Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mandzukic verlässt Bayern

«Es ist für alle am besten, wenn wir getrennte Wege gehen» 



FILE - In this June 7, 2013, file photo, Croatia's Mario Mandzukic attempts to shoot during their group A World Cup qualifying soccer match against Scotland, in Zagreb, Croatia. (AP Photo/Darko Bandic, File) - SEE FURTHER WORLD CUP CONTENT AT APIMAGES.COM

Mario Mandzukic. Bild: Darko Bandic/AP/KEYSTONE

Man hatte es schon vor dem DFB-Pokal-Final gegen Dortmund geahnt, jetzt bestätigt Mario Mandzukic, dass er Bayern München verlassen werde. «Egal, wie sehr ich mich anstrenge, bei dieser Art von Fussball kann ich nicht mein Bestes geben», sagte der kroatische Stürmer gegenüber der Sportzeitung «Sportske Novosti». 

Der Stil Guardiolas sage ihm einfach nicht zu: «Es ist für alle am besten, wenn wir getrennte Wege gehen.» Er habe Karl-Heinz Rummenigge vor dem Pokalfinale mitgeteilt, dass er den Verein verlassen wolle. Wohin es den Angreifer zieht, ist noch unklar.

Der 18-fache Ligatorschütze habe nach dem verlorenen Champions-League-Duell mit Real Madrid erkannt, dass es besser sei, wenn er gehe. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erste Niederlage seit Dezember 2019 – nach dem BVB patzen auch die Bayern

Nach 22 Siegen in Folge in Pflichtspielen hat es Bayern München wieder erwischt, der Champions-League-Sieger hat in Hoffenheim die dritte Niederlage unter Trainer Hansi Flick kassiert – die erste seit dem 7. Dezember 2019. Der deutsche Rekordmeister gerät durch Tore von Ermin Bicakcic und Ex-GC-Stürmer Munas Dabbur schnell mit 0:2 in Rückstand. Joshau Kimmich bringt zehn Minuten vor der Pause mit einem herrlichen Treffer in den Winkel die Hoffnung zwar wieder zurück, doch Hoffenheim …

Artikel lesen
Link zum Artikel