Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 32. Runde

Thun – St.Gallen 2:2 (1:1)

Zürich – Basel 2:3 (1:1)

FC Zuerich Torhueter Yanick Brecher kassiert den Treffer zum 1:2 waehrend dem Super League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und den FC Basel 1893 im Stadion Letzigrund, am Samstag, 7. Mai 2016 in Zuerich. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Da kann Yanick Brecher nur hinterherschauen: Ein fantastisches Lobtor von Davide Calla zum zwischenzeitlichen 2:1 für Basel. Bild: KEYSTONE

Traumfreistoss, Riesenlob und später Elfmeter bringen Basel Sieg gegen FCZ – St.Gallen nur Remis

Pech für den FCZ. Die Stadtzürcher hätten sich gegen Meister Basel einen Punkt verdient, kassieren aber noch das späte 2:3. Auch St.Gallen kann im Abstiegskampf noch nicht aufatmen: Die Ostschweizer spielen in Thun 2:2.



FC Zürich – FC Basel 2:3

– Der Meister startet fulminant. Schon nach zehn Minuten zirkelt Matias Delgado einen Freistoss aus 20 Metern unhaltbar ins Tor. Doch der FCZ kann reagieren: Sechs Minuten später kann Philippe Koch von einem ungenügenden Befreiungsschlag profitieren und das 1:1 erzielen.

Das 1:0 für Basel durch Delgado.

– In der 54. Minute schlägt dann die Stunde von Davide Calla. Erst lässt er Burim Kukeli aussteigen, dann lupft er das Leder herrlich zum 2:1 ins Tor – sein fünfter Saisontreffer ist Tatsache.

– Der FCZ aber gibt noch immer nicht auf und kommt nochmals zurück. Oliver Buff zimmert in der 60. Minute den Freistoss ins Netz.

Das 2:2 für den FCZ durch Oliver Buff.

– Die Entscheidung fällt in der 88. Minute. Breel Embolo verwertet einen Penalty sicher zum Sieg. FCZ-Goalie Yanick Brecher kam bei einem Ausflug im Strafraum im Duell mit Eray Cümart zu spät. Durch die Niederlage könnte der FCZ am Sonntag die Rote Laterne erhalten – dann nämlich, wenn Vaduz und Lugano ihre Partien gewinnen.

Der Penalty von Embolo, der das ungestüme Foul Brechers vorausging.

FC Thun – FC St.Gallen 2:2

– Das Spiel nimmt ab Mitte der ersten Halbzeit Fahrt auf. Erst fliegt Thuns Dennis Hediger mit Gelb-Rot vom Platz, doch nur zwei Minuten später führen die Berner Oberländer 1:0. Florent Hanin foult Zarate im Strafraum – Enrico Schirinzi verwandelt den Elfmeter.

Das 1:1 für St.Gallen durch Albert Bunjaku.

– St.Gallen – das zuletzt auf dem absteigenden Ast war – reagiert aber umgehend: In der 31. Minute gleicht Albert Bunjaku zum 1:1 aus. In der zweiten Halbzeit zahlt sich die numerische Überzahl aus. Danijel Aleksic – der schon das 1:1 vorbereitet hatte – trifft per Kopf zum elften Mal in dieser Saison und bringt die Espen in Führung.

Das 2:1 für St.Gallen durch Danijel Aleksic.

– Kurz darauf liegt der Ball wieder im St.Galler Tor – der Treffer wird aber wegen Foulspiel an Torhüter Daniel Lopar aberkannt. Es bleibt aber nicht beim 2:1. Thun kommt durch den eingewechselten Marco Rojas in der 90. Minute zum Ausgleich. St.Gallen ist damit noch nicht alle Abstiegssorgen los.

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

ZürichBasel 2:3 (1:1)
9636 Zuschauer. - SR Hänni.
Tore: 10. Delgado (Freistoss) 0:1. 16. Philippe Koch (Bua) 1:1. 54. Callà (Delgado) 1:2. 60. Buff (Freistoss) 2:2. 88. Embolo (Foulpenalty) 2:3.
Zürich: Brecher; Brunner, Nef, Kukeli; Philippe Koch, Buff, Grgic, Vinicius; Chiumiento (82. Etoundi), Bua; Kerschakow.
Basel: Vaclik; Aliji, Cümart, Suchy, Traoré; Zuffi, Fransson; Callà, Delgado (64. Bjarnason), Boëtius (77. Itten); Embolo.
Bemerkungen: Zürich ohne Yapi, Alesevic, Schönbächler, Kleiber, Sanchez (alle verletzt), Kecojevic (familiäre Gründe) und Cabral (nicht im Aufgebot). Basel ohne Steffen (gesperrt), Janko, Xhaka, Lang, Hoegh, Samuel, Safari, Degen, Akanji und Sporar (alle verletzt). Super-League-Debüt des 18-jährigen Eray Cümart. Verwarnungen: 58. Aliji (Foul), 69. Vinicius (Foul), 76. Nef (Foul).

Thun – St.Gallen 2:2 (1:1)
5139 Zuschauer. - SR Jaccottet.
Tore: 28. Schirinzi (Foulpenalty) 1:0. 30. Bunjaku (Aleksic) 1:1. 63. Aleksic (Hanin) 1:2. 89. Rojas (Joss) 2:2.
Thun: Ruberto; Bigler, Sulmoni, Bürki, Joss; Zarate (79. Ferreira), Hediger, Wieser (84. Siegfried), Schirinzi (84, Rojas); Buess, Munsy.
St. Gallen: Lopar; Hefti, Angha, Wiss, Hanin; Bunjaku, Aleksic, Mutsch (46. Leitgeb), Gaudino, Aratore (93. Mathys); Salli.
Bemerkungen: Thun ohne Faivre, Rapp, Wittwer, Sutter, Schindelholz und Reinmann (alle verletzt). St. Gallen ohne Tafer, Thrier (beide verletzt) und Dziwniel (rekonvaleszent). Lattenstreifschuss: 26. Bunjaku. Gelb-Rote Karte: 25. Hediger. Verwarnungen: 23. Mutsch (Foul), 23. Hediger (Unsportlichkeit), 55. Bunjaku (Foul), 78. Sulmoni (Foul).

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der neue Tottenham-Tempel steht – das sind die 13 spannendsten Stadion-Projekte Europas

Das neue Tottenham-Stadion ist endlich fertig. Nach monatelangen Verzögerungen durften die «Spurs»-Fans die neue Arena Ende März zum ersten Mal betreten. Seit 2015 wurde am neuen Tempel gebaut – am Ort, wo einst die White Hart Lane stand. Das neue Schmuckstück der «Spurs» kostete 1,31 Milliarden Franken und ist die modernste Fussball-Arena Europas

Seit Jahren müsste das Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion (auch als San Siro bekannt) dringend renoviert werden. Das ikonische Stadion mit den vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel