Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Austria's Dominic Thiem celebrates after defeating Germany's Alexander Zverev in their semifinal match at the Australian Open tennis championship in Melbourne, Australia, Friday, Jan. 31, 2020. (AP Photo/Lee Jin-man)
Dominic Thiem

Erleichterung: Dominic Thiem steht zum dritten Mal in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Final. Bild: AP

Thiem schlägt Zverev und trifft im Final auf Djokovic

Dominic Thiem heisst der Herausforderer von Novak Djokovic im Australian-Open-Final in Melbourne. Der Österreicher setzt sich im Halbfinal gegen Alexander Zverev 3:6, 6:4, 7:6 (7:2), 7:6 (7:4) durch.



Die Entscheidung fiel im zweiten Tiebreak des Abends, in dem beide Spieler mit den Nerven zu kämpfen hatten und einige einfache Fehler produzierten. Letztlich behielt Thiem das bessere Ende für sich und zog nach 3:42 Stunden in seinen dritten Grand-Slam-Final ein. Am French Open verlor der 26-Jährige 2018 und 2019 im Final gegen Rafael Nadal.

«Es war ein unglaubliches Spiel. So hart, und so eng. Es war fast unmöglich, ihn zu breaken. Die Finalteilnahme ist unglaublich, was für ein Saisonstart!»

Dominic Thiem

Während Thiem der erste Österreicher ist, der am Australian Open den Final erreichte, verpasste Zverev bei seiner Halbfinal-Premiere an einem Major-Turnier, als erster Deutscher seit Rainer Schüttler 2003 in Melbourne in einen Grand-Slam-Final vorzustossen.

Djokovic zurück auf dem Tennis-Thron?

Zwar führt Djokovic im Direktvergleich mit Thiem mit 6:4 Siegen, vier der letzten fünf Begegnungen gewann allerdings der Österreicher, zuletzt auch den Halbfinal am French Open in Paris und das Vorrundenspiel an den ATP Finals in London.

«Novak ist der König von Australien. Ich spiele immer gegen die Könige des jeweiligen Grand-Slams im Final – zuletzt zwei Mal in Paris gegen Rafa. Ich werde mein bestes gehen und freue mich darauf.»

Dominic Thiem

Verteidigt Djokovic seinen Titel erfolgreich und gewinnt er zum achten Mal in Melbourne, stösst er auf Kosten von Rafael Nadal wieder an die Spitze des ATP-Rankings vor. Siegt am Sonntag Thiem, überholt er in der Weltrangliste Roger Federer und wird erstmals die Nummer 3. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die grössten Tennis-Stadien der Welt

Grand-Slam-Titel nach Alter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • CZBG 31.01.2020 15:33
    Highlight Highlight IDEMO NOLE JETZT ERST RECHT GEGEN DIE KRITIKER
  • CalibriLight 31.01.2020 14:19
    Highlight Highlight Bravo Dominic Thiem!
    Es lebe die einhändige Rückhand!

    Ich hoffe auf einen Sieg im Final.
  • John Henry Eden 31.01.2020 13:43
    Highlight Highlight Schade, Zverev traute ich einen Exploit, den es gegen den Joker braucht, eher zu.
    • greeZH 31.01.2020 14:04
      Highlight Highlight Basierend worauf? Thiem ist der reifere Spieler und hat Djokovic schon zwei Mal an einem Grand Slam geschlagen. Roland Garros ich weiss, trotzdem.
    • Walterf 31.01.2020 18:53
      Highlight Highlight Zwerev? Nö, der wird nie ein Grosser
  • Nicosinho 31.01.2020 13:33
    Highlight Highlight Ich drücke dem Ösi die Daumen im Final!
    • Hallwilerseecruiser 31.01.2020 14:43
      Highlight Highlight #Team Thiem
    • Nicosinho 31.01.2020 15:24
      Highlight Highlight ausnahmsweise in diesem Final ;)

      en Gruess an den schönen Hallwilersee :-)
  • Peter R. 31.01.2020 13:33
    Highlight Highlight Nun hoffentlich auch ein Sieg gegen Djokovic.
    Es wäre ihm zu gönnen, hat er doch ein fantastisches Turnier bis jetzt gespielt.
  • Stargoli 31.01.2020 11:25
    Highlight Highlight Uiuiui, di Haare von Thiem😂🙈
    Backstreetboys lassen grüssen
    • w'ever 31.01.2020 12:24
      Highlight Highlight @stargoli
      ein zeitreisender aus den achtzigern
    • Team Insomnia 31.01.2020 14:08
      Highlight Highlight Da wird der Rosche blass.

Kyrgios angetrunken im Livechat: «Seien wir ehrlich, Tsitsipas und Zverev hassen einander»

Die Bundesliga ist zurück, aber als Sportfan bist du momentan vermutlich trotzdem etwas gelangweilt. Den Sportlern scheint es selbst auch so zu gehen, also sorgen sie mit Livegesprächen auf Social Media für Unterhaltung. Jüngster Gast in der regelmässigen «Sprechstunde» beim britischen Tennisstar Andy Murray: Badboy Nick Kyrgios.

Und der Australier wurde seinem Ruf auch dieses Mal gerecht. Als Murray ihn auf den Laver Cup ansprach, hielt er eine flammende Rede für das Team World, bei dem er …

Artikel lesen
Link zum Artikel