Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Malone (vorne in der Mitte, hinter der Bulldogge) 1913 mit Teamkollegen, Maskottchen und Stanley Cup. bild: wikipedia

Unvergessen

«Phantom Joe» stellt einen Fabelrekord mit 7 Toren in einem NHL-Spiel auf

31. Januar 1920: Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Aber manche Marken scheinen für die Ewigkeit bestimmt zu sein. Oder glaubt jemand, dass heute noch ein NHL-Spieler sieben Tore in einem einzigen Spiel schiesst, so wie das Joe Malone gelungen ist?



Als der einzigartige Wayne Gretzky 1999 seinen Rücktritt erklärte, machte er das als Inhaber von insgesamt 61 NHL-Rekorden. Aber diesen Rekord konnte nicht einmal «The Great One» knacken: Joe Malone schoss in einem einzigen NHL-Spiel sieben Tore. Gretzky schaffte «nur» vier Mal fünf Treffer.

Malone ist schon einige Jahre Eishockeyprofi in Quebec, als 1917 die NHL ihren Spielbetrieb aufnimmt. Der Stürmer mit zwei Stanley-Cup-Siegen (1912 und 1913) wechselt zu den Montreal Canadiens und wird der erste Topskorer der Liga-Geschichte. Sagenhafte 44 Tore erzielt er in 20 Spielen, der Schnitt von 2,2 Treffern pro Spiel ist bis heute unerreicht.

Vier Tore – und zur Siegsicherung noch rasch ein Hattrick

Auch zwei Jahre später, in der Saison 1919/20 wird «Phantom Joe» NHL-Topskorer. Malone spielt nun wieder für Quebec, das neu in der Liga dabei ist. Doch trotz seinen 39 Toren beenden die Bulldogs die Saison mit der desaströsen Bilanz von 4:20 Siegen.

abspielen

Mehr über Joe Malones Rekord. Video: YouTube/SB Nation

Historisch wird der 31. Januar 1920. Beim 10:6-Sieg über die Toronto St.Patricks erzielt Joe Malone sieben Treffer. Und ein achter wird ihm wegen einer Abseitsposition aberkannt. «Woran ich mich vor allem erinnere, ist wie bitterkalt es war», blickt er einige Jahre später auf den Abend zurück. Die torreiche Partie ist lange ausgeglichen, nach 45 Minuten führen die Quebec Bulldogs 7:6. Doch dann packt Malone noch einen lupenreinen Hattrick aus und erzielt damit seine Tore fünf, sechs und sieben an diesem Abend.

Malone, der 1950 in die Hall of Fame aufgenommen wird, ist bis heute der einzige Spieler mit fünf NHL-Spielen, in denen er fünf oder mehr Tore erzielte. Ihm gelangen nur wenige Wochen nach dem Rekordspiel noch einmal sechs Treffer in einer Partie, auch sechs anderen Spielern gelang dies.

Laine das bislang letzte Mitglied eines exklusiven Klubs

Der bislang letzte Akteur mit sechs Toren in einer einzigen NHL-Partie war Darryl Sittler 1976 – in einem anderen Rekordspiel. Der Stürmer der Toronto Maple Leafs gab damals auch noch vier Assists, womit er es auf zehn Skorerpunkte in einer Partie brachte.

Schon fünf Tore in einem NHL-Spiel besitzen grossen Seltenheitswert. Erst 45 Spieler schafften dieses Kunststück. Nach der Jahrtausendwende gelang dieser Exploit genau drei Spielern: 2007 dem Slowaken Marian Gaborik, 2011 dem Schweden Johan Franzen und 2018 dem Finnen Patrik Laine.

abspielen

Die fünf Laine-Tore beim 8:4-Sieg der Winnipeg Jets gegen die St.Louis Blues. Video: YouTube/SPORTSNET

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

Extremsportler schwimmt unter der antarktischen Eisdecke

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Niederreiter, Josi und Fiala im Gespräch: «Was ich nicht vermisse? Josis Crosschecks»

Seit mehr als zwei Monaten ist die aktuelle NHL-Saison unterbrochen. Ein Abbruch soll laut Commissioner Gary Bettman aber noch kein Thema sein. Man ist weiterhin zuversichtlich, dass die Saison im Sommer zu Ende gespielt werden kann. Für die Spieler bedeutet dies, dass sie abwarten und sich weiterhin fit halten müssen.

Wie das Roman Josi, Kevin Fiala und Nino Niederreiter anstellen, haben sie heute in einer von der NHL einberufenen Videokonferenz erklärt. Dabei beantworteten sie Fragen der NHL, …

Artikel lesen
Link zum Artikel