Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Camille Fédérale

Wusstet ihr, dass sich Deutschschweizer seltener impfen lassen?



Video: watson

«Camille Fédérale»

Camille Kündig ist in einer zweisprachigen Familie in einem Dorf am Neuenburgersee aufgewachsen. Heute schreibt sie auf Deutsch für watson über Gesellschaftsthemen und Politik. Im Format «Camille Fédérale» wirft sie einen Blick auf die Gegebenheiten beider Seiten des Röstigrabens – en français, bien sûr (Stichwort nationalen Zusammenhalt stärken). Aber keine Angst, es gibt Untertitel.

Falls du mehr zum Verhältnis Romandie / Deutschschweiz wissen willst:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Vecchia 01.10.2019 08:26
    Highlight Highlight Man muss auch beachten, dass sich die Romandie kulturell - und vorallem auch per TV - an Frankreich orientiert, während die Tüütschschwiizer diesbezüglich ja sehr von Deutschland geprägt sind.

    Les Balois stimmen übrigens sehr oft wie les Romands, ein Baselstädter hat mal zu mir gesagt, sie seien die Romands, die Deutsch sprechen. ;-)


  • leu84 30.09.2019 22:17
    Highlight Highlight Wie ist die 5G-Skepsis in Genf? Wo in Meyrin das CERN steht. Ausser dem Thema 5G bin ich gemäss Video ein Romand. Irgendwann werde ich wohl aus der Deutschschweiz in die Romandie abgeschoben :D
    • Vecchia 01.10.2019 09:54
      Highlight Highlight In Genf hat der Arzt und CVP_Kantonsrat B.Buchs eine Motion für ein 5G-Moratorium (!) eingereicht, wegen gesundheitlicher Bedenken, vorallem für Kinder.
      Im Nachbarskanton Waadt ist es der weltweit bekannt Bienenforscher und Biologe Daniel Favre, der 5G sehr kritisch gegenüber steht.
      Jura und Neuchâtel schliessen sich an. (Frankreich "äugt" übrigens auch über die Grenze und dort wächst die Skepsis ebenso.)

      Alle 4 Kantone fordern ein 5G Moratorium, wozu sie aber gegenüber dem Bund anscheinend nicht berechtigt sind. Und ich nehme an, das macht die Francophonen gerade nochmals rebellischer.



    • leu84 01.10.2019 19:47
      Highlight Highlight Danke für die Info
  • enricoc 30.09.2019 21:07
    Highlight Highlight Finde auch, dass Camille Fédérale perfekt ins Bundeshaus passen würde- als Brückenbauerin zwischen den Romands und den Deutschschweizern und dann dazu noch mit einer geballten Ladung Frauenpower! 💪🏻
  • Sapientia et Virtus 30.09.2019 19:55
    Highlight Highlight Der SVP-Slogan ist quasi auf die Westschweiz zugeschnitten: was im Apfel die vers, sind im Parlament die Verts!
  • Mügäli 30.09.2019 18:28
    Highlight Highlight Wenn eine Partei ihre Slogans ‚Gebietsgerecht’ anpassen muss, frage ich mich ob diese hinter ihrer Botschaft steht oder ob sie nur auf Stimmenfang aus ist?
    • DomKi 30.09.2019 22:13
      Highlight Highlight Andere Kulturen andere Auffassungen und andere Weltanschauung
    • Vecchia 01.10.2019 10:04
      Highlight Highlight Die Schweiz ist nicht nur sprachlich multikulturell, sondern auch geographisch, landschaftlich und wirtschaftlich regional sehr vielfältig und verschieden. Das macht die Schweiz aus.
      Den Zusammenhalt unter den verschiedenen Kulturen stärken - Ja!
      Einheitsbrei (nach Deutschschweizer Vorstellungen): Nein! Kluge Politiker wissen das.
  • El Vals del Obrero 30.09.2019 18:26
    Highlight Highlight Zumindest beim Namen ist das sogar bei fast allen Parteien so, auf französisch ist der Name jeweils leicht linker bzw. weniger rechts als auf deutsch:

    - Sozialdemokraten sind in der Romande Sozialisten
    - Christlich (CVP) ist in der Romandie christlich-demokratisch
    - FDP radikal-liberal
    • pontian 30.09.2019 19:28
      Highlight Highlight Genau, und die SVP heisst UDC: Union démocratique du centre, also Demokratische Union der Mitte oder so was in der Art!
  • Bobby_B 30.09.2019 18:14
    Highlight Highlight Hab ich das noch richtig im Kopf, das die Impfrate in Ländern/Regionen welche eine höhere Bildung aufweissen, eine geringere Impfrate hat. 🤓
    • baere.mani 30.09.2019 23:50
      Highlight Highlight Hab ich einen richtigen Kopf, nein richtig im Kopf, das, ou nei, dass eine höhere Bildung, tiefere Impfratte ,ehm Impfrate hat? Also bezogen auf die Regionen natürlich. Egal, du verstehst mich!
      .
      .
      .
      .
      .
      (Bobby_B wurde wahrscheinlch sogar überimpft ; )
      .
      .
      .
      .
      .
      Äxgüsi Frou Büsi!

Offen gesagt

«Liebe Parlamentarier, kontrollieren Sie sich doch erstmal selbst ...»

Während Bevölkerung und Wirtschaft leiden und die Restaurants geschlossen sind, bechern Parlamentarierinnen und Parlamentarier an der ausserordentlichen Session, als ginge sie das alles nichts an.

Liebe Parlamentarierinnen, liebe Parlamentarier

Vielfach haben Sie sich während der bundesrätlichen Notrechts-Phase beklagt. In einer Demokratie müsse das Parlament Verantwortung übernehmen können! Die Legislative müsse trotz Krise die Exekutive kontrollieren! Die Volksvertretung wolle ihren Auftrag wahr nehmen und ihren Beitrag zum Wohl des Landes leisten!

In Eile ist also eine ausserordentliche Session auf die Beine gestellt worden, um die bundesrätlichen Entscheide rund um die Corona-Pandemie …

Artikel lesen
Link zum Artikel