Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chefsache

«Wohlstandsverwahrlosung!» – weil Nico nur 80% arbeitet, wäscht ihm der Chef den Kopf



Für unseren Chefredaktor Maurice Thiriet ist Teilzeitarbeit eine absolute Wohlstandsverwahrlosung. Kriege würden heutzutage auf wirtschaftlicher Ebene geführt und wegen Leuten wie Nico hätten wir da keine Chance mehr. Eine zivilisatorische Unsitte, diese Teilzeitarbeit:

Video: watson/nico franzoni, maurice thiriet

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wie Nico: 55 Perfektionisten bei der Arbeit

Essen am Arbeitsplatz? Nicht bei diesem Chef

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

88 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Sagittarius
02.07.2019 11:39registriert March 2019
Aaaber aaaaber Monsieur Thiriet, wir wissen alle wie 80% laufen... Gleiche Arbeit (100%) für weniger Geld.
.... And the winner is Mo und nicht die Chinesen 😉
33019
Melden
Zum Kommentar
Walter Sahli
02.07.2019 11:31registriert March 2014
Ich werde den Eindruck nicht los, dass Herr Thiriet seine MitarbeiterInnen als PsychotherapeutInnen (miss)braucht - einfach mal schön entspannt auf dem Sofa hocken und sich den Frust von der Seele reden.
2344
Melden
Zum Kommentar
oldsailor
02.07.2019 12:22registriert August 2015
Kein Video ohne die falsche Betonung des Wortes "Environment" 😆😆 ich schau's nur deshalb. Danke Maurice!
1592
Melden
Zum Kommentar
88

Offen gesagt

«Liebe Frau Amherd, wir müssen reden ...»

Sollte die Schweizer Stimmbevölkerung die Beschaffung neuer Kampfjets Ende September auch im zweiten Anlauf ablehnen, wäre das gut für die Schweiz. Sie könnte dann die längst überfällige sicherheitspolitische General-Debatte führen.

Liebe Frau Amherd

Herzliche Gratulation zu den jüngsten «Polls», wie man in Amerika sagen würde. 58 Prozent der Stimmberechtigten gedenken laut einer Tamedia-Umfrage, den Kredit für die Kampfflugzeuge mit «Ja» oder «Eher Ja» anzunehmen.

Aber wie sagt man so schön? «It's not over, until it's over», und solche Abstimmungsbarometer wirken ja eher mobilisierend auf das Lager, das gerade im Rückstand ist.

Für Sie hoffe ich natürlich, dass Sie Ihr erstes grosses Geschäft als Verteidigungsministerin …

Artikel lesen
Link zum Artikel