Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Medizinische Handschuhe

Gehören an professionelle Hände: medizinische Handschuhe. Bild: shutterstock.com

«Hygienische Sauerei»: Warum du keine medizinischen Handschuhe tragen solltest

Die Träger wollen sich gegen Keime und sogar das Coronavirus schützen. Doch ein Arzt warnt nun: Wer medizinische Handschuhe verwendet, riskiert eine «Kloake an den Händen». 

Ana Grujić / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Seit die Corona-Krise sich verschärft hat, sieht man immer mehr Menschen in der Öffentlichkeit mit Einweg- oder sogar Gummihandschuhen. Die Träger hoffen, sich so vor dem gefährlichen Virus zu schützen. Doch ein Arzt warnt: Das ist ein gefährlicher Irrglaube.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Auf Twitter äussert sich Dr. Marc Hanefeld kritisch zur Verwendung von medizinischen Handschuhen in der Öffentlichkeit. «Das ist eine hygienische Sauerei grossen Ausmasses.», schreibt der Arzt. Laut seinem Twitter-Profil ist er Facharzt für Allgemeinmedizin, Anästhesie und Intensivmedizin.

Hanefeld nennt mehrere Gründe für seine starke Ablehnung von medizinischen Handschuhen in der Öffentlichkeit.

Medizinische Handschuhe sind porös

Träger von Einweghandschuhen haben das Gefühl, ihre Haut sei durch eine sichere Barriere umgeben – und sie seien vor allen Umwelteinflüssen und auch Viren geschützt. Doch laut Hanefeld seien die Handschuhe porös. Im medizinischen Alltag würden sie gegen grobe Verunreinigungen eingesetzt.

Ältere Untersuchungen zur Durchlässigkeit von medizinischen Handschuhen stützen Hanefelds Aussagen. Sie zeigen, dass viele Modelle von medizinischen Handschuhen in Tests Wasser und Blut durchlassen.

Handschuhe verbreiten Keime

Umgekehrt geben die medizinischen Handschuhe aber viele Keime ab – mehr als Haut ohne Handschuhe. Dr. Ojan Assadian, Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, sagte auf der Website pflegen-online.de, dass durch Latex- oder Vinylhandschuhe das Tausendfache an Bakterien übertragen würde. 

Bakterien vermehren sich unter dem Handschuh

Hanefeld weist auf Twitter auch darauf hin, dass sich unter den Handschuhen Keime vermehren. Träger sollten deshalb vor und nach dem Tragen ihre Hände desinfizieren. 

Ansonsten hätten Handschuhträger trotz aller guten Absichten eine «Kloake an den Händen».

Verwendete Quellen:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus in Spanien in 20 Bildern

«Bitte bleibt Zuhause!» - Appell einer Krankenschwester an die gesamte Bevölkerung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

63
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
63Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Else 07.04.2020 13:33
    Highlight Highlight Das wurde mal Zeit, Danke Watson!
    Mich gruusets immer unglaublich wenn ich Mitarbeiter an einem Foodstand bspw. an einem Fest mit diesen Handschuhen herumstehen sehe. Bei solchen kaufe ich lieber nichts.
    Ohne Handschuhe merkt man wenigstens dass man schmutzige Hände hat und wäscht sie sich sicher häufiger.
  • Domino 06.04.2020 19:55
    Highlight Highlight Kann man seine Hände auch mit Aceton desinfizieren? Hilft das was?
    • ldk 06.04.2020 21:37
      Highlight Highlight Ja, ist zudem auch noch ausserordentlich gesund.
    • Shlomo 06.04.2020 21:39
      Highlight Highlight Ja die haut trocknet schneller aus weil Aceton lipophiler ist. Am einfachsten ist, du wäschst deine Hände mit Seife und Wasser. Hilft gleich gut wie Ethanol, Isopropanol, etc.
  • Donald 06.04.2020 19:00
    Highlight Highlight Bei Foodtrucks usw. sieht man oft diese schwarzen Handschuhe. Sind die anders? Für leihen ist der Artikel evtl. zu wenig präzis, da es vermutlich viele verschiedene Handschuh-Typen gibt. Wie kann man die unterscheiden?
    • Shlomo 06.04.2020 19:55
      Highlight Highlight Die schwarzen sind einfach teurer.
    • Donspliff 06.04.2020 21:22
      Highlight Highlight venyl und latex sind die begriffe die du wissen musst beide sorten plastik die porös sind (hoffe gebe es richtig wieder)

      die sind auch nicht (steril) verpackt

      ... danke wusste ich nich... man lernt nie aus...

      darum sieht man die chirurgen wohl auch mit mehreren lagen.... cool nice to know
    • Mutzli 07.04.2020 09:30
      Highlight Highlight @Donspliff

      Bei der Chirurgie ist die Lage und Idee noch bisschen anders:
      Die eigentlichen OPs-Handschuhe sind steril verpackt und die ausführenden ÄrztInnen desinfizieren sich erst gründlich, ziehen eine Lage Handschuhe an, um das Risiko einer Kontamination zu reduzieren, während ihnen der Kittel angezogen wird (falls ihre Hände den Kittel berühren würden und niemand bemerkts).

      Erst nachdem möglichst überall eine sterile Schicht hergestellt wurde, kommen noch mal sterile Handschuhe als letztes über die Hände.
      Also möglichst steril sterile Schichten anziehen, damit Patienten geschützt sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marco Baechtold 06.04.2020 18:57
    Highlight Highlight Unser sogenannten Doktoren und Spezialisten, wie auch das Bag, sind anscheinend der Meinung das die ganze
    • Randalf 06.04.2020 22:58
      Highlight Highlight Marco, bist du noch da?
    • Lioness 07.04.2020 11:44
      Highlight Highlight Er hat sich bei Handschuhe ausziehen verhedert.
  • Lioness 06.04.2020 18:44
    Highlight Highlight Das scheusslichste punkto Handschuhe getragen von Laien sah ich letzte Woche beim Einkaufen: benutzte Handschuhe im Einkaufswägeli liegen lassen. Eine grobe Verachtung des Personals, dass die wieder rausfischen muss. Neben den Wägeli steht ein Abfalleimer. Sich selbst schützen, aber die Anderen sind einem dann egal. Leider erwischte ich den Übeltäter nicht auf frischer Tat, er hätte sich was anhören müssen.
    Benutzer Bild
    • Pümpernüssler 07.04.2020 07:38
      Highlight Highlight Nur ein Foto gemacht, oder doch den Abfall entsorgt? Schön zeigst du die schweizer Reinkultur im Finger auf die anderen zeigen. Danke für deinen Input. Etwa so wie Leute, die sich filmen lassen, wenn sie den schwachen helfen.
  • Helicobacter 06.04.2020 17:43
    Highlight Highlight Ein wichtiger Punkt, den ich generell vermisse in der Diskussion: die richtige Handhabung! Jede Schutzausrüstung nützt nichts, wenn ich nicht weiss, wann sie was bringt und wie ich mich damit verhalten muss. Ein gutes Beispiel warum Masken und Handschuhe tragen kontraproduktiv sein können, ist das neuste Video von Tesla. Höchst löblich, das Engagement Ventilatoren zu entwickeln und man schützt sich mit Masken und Handschuhe. Die Leute greifen sich jedoch alle 10sec ins Gesicht. Ziel verfehlt.
    Play Icon
  • s.a.s.a. 06.04.2020 17:41
    Highlight Highlight was mich am meisten aufregt an den handschuhen;
    die leute gehen damit einkaufen und werfen sie dann auf den boden beim einsteigen vom auto oder in den einkaufswagen 😑😑
    ...
    • Lioness 07.04.2020 03:56
      Highlight Highlight Ich dachte ich hätte ein einzelnes scheussliches Exemplar gesehen in der Migros mit gebrauchten Handschuhen im Wägeli. Nun sagen sie mir, dass das mehrere Leute machen? Sehr traurig. Die wollen also sich damit schützen, der Schutz der Anderen, die das entsorgen müssen ist ihnen dann aber egal? Wie zynisch....
  • Donald 06.04.2020 17:07
    Highlight Highlight Ich glaube es geht bei vielen darum, dass sie sich nicht 100 mal am Tag die Hände desinfizieren müssen, was der Haut schadet. Ich habe schon viele Kassierer/innen gesehen, welche sich regelmässig die Handschuhe desinfizieren. Was meint der Doktor dazu?
    • Shlomo 06.04.2020 18:01
      Highlight Highlight Bei Ethanol halten die Latexhandschuhe ca. 1 Minute und Nitrilhandschuhe je nach Dicke der Nitrilschicht zwischen 4 und 10 Minuten. Das heisst, wenn du deine Handschuhe mit Desinfektionsmittel einreibst ist das Ethanol darin, welches die Haut austrocknet, nach 1 Minute bzw. 4-10 Minuten bei deiner Haut.
    • achsoooooo 07.04.2020 11:38
      Highlight Highlight @Donald Desinfektionsmittel enthält Glycerin oder andere Stoffe, die die Haut bei richtiger Anwendung (sprich genug langer Desinfektionsdauer) rückfetten, während sich unter den Handschuhen Nässe etc. staut. Die Hände sind nach den Handschuhen trockener als bei regelmässiger Desinfektion.
      Ich kann nicht ganz nachvollziehen
      warum sich "der Normalbürger" 100mal tägl. die Hände desinfizieren müsste... Die Hände zuhause mit Seife zu waschen und ggf. unterwegs zu desinfizieren reicht völlig. Seife ist sogar effektiver, das wurde auch schon kommuniziert.
      Und schlimmstenfalls gibts noch Handcréme
  • Roger Rüebli 06.04.2020 17:02
    Highlight Highlight Kann jemand diesen Artikel noch jemand Tamynique mitteilen?
  • Süchtig 06.04.2020 16:25
    Highlight Highlight Für dr a Chopf zlänge bruchsch sicher keine Händsche.
  • sikki_nix 06.04.2020 16:05
    Highlight Highlight Aus meinen mittleirweile doch ein paar Jährchen Erfahrung im Labor weiss ich, dass es sich mit den Handschuhen ähnlich verhält wie beim Mundschutz: Es kann bei richtiger Anwendung etwas bringen und bei falscher die sache verschlimmern.an sollte also wissen was man macht bevor man es macht.
    • Shlomo 06.04.2020 17:09
      Highlight Highlight Also meiner Einer trägt im Labor die Handschuhe primär als Schutz für die Instrumente und der Probe vor mir selbst und nicht umgekehrt. Die Handschuhe nützen als Spritzschutz wenn du Mit starken Säuren oder Basen hantierst, sonst sind sie definitiv Mumpitz. Jedes Lösungsmittel difundiert im Bruchteil einer Sekunde durch die Nitrit- bzw. Silikonschicht.
    • AndyLM 06.04.2020 18:24
      Highlight Highlight Ach echt? wie schützt denn ein Mundschutz und Handschuhe vor Ansteckung? Weil die im Krankenhaus haben ja eine echt super Ausrüstung (Visier, Mundschutz, Anzug, Handschuhe) und in Italien (für die Schweiz habe ich keine Daten hierzu gefunden) sind ja mittlerweile ca. 2000 Ärzte und Schwestern im Einsatz trotzdem infiziert und erkrankt und 230 gestorben. Da frage ich mich wie man sich als Laie mit einer Maske und Handschuhen schützen soll.
    • sikki_nix 06.04.2020 21:42
      Highlight Highlight Andy.LM es ist illusorisch zu glauben, dass man mit dem schutzmaterial das man nun die menschen in den läden manchmal tragen sieht, vor einer ansteckung geschützt ist. es ist eher so, dass man damit die anderen vor sich selber schützen kann. dass bedingt natürlich, dass man die ausrüstung richtig einsetzt und nicht z.b. wie im artikel beschrieben alles kontaminiert.
  • Sman Stith 06.04.2020 16:01
    Highlight Highlight Och Watson... vor gut 3 Wochen habt ihr im Liveticker geschrieben: Bitte auf Medikamente mit dem Wirkstoff Ibuprofen meiden oder generell darauf verzichten.

    Gestern habt ihr dann mit ein paar Fake News aufgeräumt und da habt ihr geschrieben, die Behauptung dass Ibuprofen den Verlauf der Krankheit verschlimmere, falsch sei.

    Würde mich nicht überraschen, wenn in 2-3 Wochen Einweg Handschuhe doch Sinn machen.

    Prüft doch eure Beiträge, bevor ihr einfach drauf los schreibt. Sonst seid ihr nicht glaubwürdig.
    • Eliv 06.04.2020 16:09
      Highlight Highlight Es ist aber genau so! Eine gute Händedesinfektion ist viel hygienischer als einfach Handschuhe zu tragen.
    • snobilikali 06.04.2020 16:12
      Highlight Highlight Die ganze Welt hat berichtet, dass Ibu eventuell die Krankheit verschlimmere - dies ist kein Watson-Fake-News-Problem.
    • Phrosch 06.04.2020 16:28
      Highlight Highlight Sman, das mit Ibuprophen hat die WHO in die Welt gesetzt. Watson hat wie fast alle Medien darüber berichtet, dazu auch über den Widerruf der WHYo wenige Tage später. Das hatte also alles seine Richtigkeit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dude 06.04.2020 15:57
    Highlight Highlight Infiziert wird man nicht über die Haut (Hand) sondern über Schleimhäute. Wenn man Sachen mit Viren/Bakterien anfasst ist es dann auch egal ob man sich mit dem Handschuh oder der nakten Hand ins Gesicht fasst. Ausser man wechselt dauernd die Handschuhe. Aber dann kann man auch gleich die Händewaschen.
  • Mr.President 06.04.2020 15:57
    Highlight Highlight Habe schon vor corona pandemie mich gefragt wieso die Bäckerei Verkäuferin/ frischsaft presser/usw
    immer mit gleichen Plastikhandschuhen
    die Backwaren und Geld anfassen! 🙈🤦‍♂️
    Gruusig ohne Ende
    v.a. Wenn sie mit Handschuhen alles anfassen! - aussehen tut es „professionell“! Wow - Handschuhe = hygienisch 🤦‍♂️🤢 ist es aber nicht
  • walsi 06.04.2020 15:43
    Highlight Highlight Warum tragen den so viele Nothelfer und Ärzte bei ihren Einsätzen solche Handschuhe? Die sollten das doch wissen?
    • Shlomo 06.04.2020 15:52
      Highlight Highlight Latex- und Nitrilhandschuhe haben eine Barrierefunktion, welche aber je nach einwirkendem Medium nur sehr Kurze Zeit wirkt. Deshalb sollten Handschuhe nur sehr kurze Zeit getragen werden.
    • Matrixx 06.04.2020 15:53
      Highlight Highlight Das steht im Aritkel, unterhalb des Titels...

      "Im medizinischen Alltag würden sie gegen grobe Verunreinigungen eingesetzt."
    • Mutzli 07.04.2020 09:36
      Highlight Highlight Zusätzlich zu allem bereits erwähntem: Beim medizinischen Einsatz sind die Hände und Unterarme des Personals gründlich desinfiziert und die Handschuhe obendrauf sollen eine zusätzliche Barriere zugunsten der Patienten sein, nicht des Personals!

      Wenn z.B. in der Chirurgie an jemandem rumgeschnipselt wird, sollen die Handschuhe die behandelnde Person zusätzlich vor einer Infektion schützen, nicht die Handschuhe die Person die sie trägt.

      Also ziemlich genau die umgekehrte Situation zu Leuten, die jetzt Handschuhe in der Öffentlichkeit tragen.
  • Harri Hirsch 06.04.2020 15:30
    Highlight Highlight Danke!
    Ich habe mich schon lange gefragt was diese Handschuhe nützen sollen. Ich befürchte, dass die Träger dann eher ohne Rücksicht auf Verluste überall ‚umetöple‘, da sie sich ja sicher fühlen.
    • lilie 06.04.2020 18:48
      Highlight Highlight @Harri Hirsch: Hab kürzlich ein Schild bei einem Metzger gesehen, dass sie bewusst auf Handschuhe verzichten würden, weil man festgestellt habe, dass dann die Handhygiene besser sei.

      Fand ich überzeugend. 👍
    • Mutzli 07.04.2020 09:41
      Highlight Highlight @lilie

      Ist normalerweise auch so! Einerseits bemerkt man auf der blossen Haut viel besser wenn man was berührt hat, sich was anders anfühlt etc. und man wäscht sich viel eher die Hände.

      Auch während meiner Zeit im Spital war die Devise: Handschuhe nur wenn absolut nötig (aggressive Reinigungsmittel, Spritzgefahr, direkter Patientenkontakt) und nur bei richtiger Anwendung: Vorher desinfizieren, nur Innenseite und äusserster Rand berühren beim Anziehen, gleich ausziehen, gleich wieder alles desinfizieren... sonst wenig nützlich bis kontraproduktiv.
  • bbelser 06.04.2020 15:27
    Highlight Highlight Jeder zusätzliche Gegenstand und jede Schicht am Körper sind Viren-Träger und Keim-Brutstätten. Nicht umsonst sind Masken und Handschuhe "Wegwerfartikel", die in uninformierten Händen kontraproduktiv eingesetzt werden. Aber die Hobby-Virologin MMB wird wohl auch das wieder besser wissen.
  • Poulet 06.04.2020 15:22
    Highlight Highlight Und wie ist es mit den "Einweg-Putzhandschuhen"?
    • philosophund 06.04.2020 16:04
      Highlight Highlight Die sind gut zum Poulet marinieren. 🤗
    • Anded 06.04.2020 16:14
      Highlight Highlight Die Schützen deine Hände vor dem möglicherweise etwas aggressiven Putzmittel und vor dem Putzwasser..
      Drum heissen sie auch PUTZ-Handschuhe. Alternativ, kann man sie auch gegen Schutz vor anderem Schmutz einsetzen.
      So oder so. Sobald die (Putz-)Arbeit abgeschlossen: Handschuhe in den Müll und Hände waschen.
      Nicht noch einkaufen gehen damit!
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 06.04.2020 16:19
      Highlight Highlight Und füsse eincremen ✌
    Weitere Antworten anzeigen
  • PlayaGua 06.04.2020 15:20
    Highlight Highlight Gibt es mehr als die Quelle eines Twitter-Arztes? Wäre schon schön, wenn man das einigermassen nach journalistischen Standards erklären könnte.
  • lilie 06.04.2020 15:11
    Highlight Highlight Danke für diesen Artikel! 👍

    Tatsächlich hätte ich erwartet, dass Einweghandschuhe besser schützen.

    Gut ist das geklärt!
    • Madison Pierce 06.04.2020 15:20
      Highlight Highlight Na ja, sie schützen die Hände. Nicht mehr und nicht weniger.

      Wenn ich häufigen Kontakt mit möglicherweise infizierten Menschen habe, trage ich gerne Handschuhe. Damit die Hände nicht durch das dauernde Desinfizieren austrocknen.

      Und ich fasse mir mit Handschuhen nicht aus Unachtsamkeit ins Gesicht.

      Ein Allheilmittel sind sie aber natürlich nicht. Auch immer wieder toll anzusehen: Fast-Food-Verkäufer gibt Essen mit Handschuhen heraus und nimmt das Geld mit den gleichen Handschuhen entgegen...
    • Glenn Quagmire 06.04.2020 15:32
      Highlight Highlight @lilie: ich geh nur noch so einkaufen:
      Benutzer Bildabspielen
    • Max Cherry 06.04.2020 17:06
      Highlight Highlight @Comandante Der Unterschied ist, dass der Arzt die Handschuhe anzieht, desinfiziert und danach nichts mehr berührt, was nicht steril ist. Berührt er sich beispielsweise versehentlich im Gesicht oder fasst einen Türgriff an, zieht er die Handschuhe aus und das ganze Prozedere beginnt von vorne. Wenn ich mit den Handschuhen jedoch durch die Stadt ziehe und von der Tramstange bis zum Kleingeld alles mit den selben Handschuhen anfasse, vermehren sich die Keime auf dem Plastik mehr, als sie dies auf der Haut täten.
  • Faktenchecker 06.04.2020 15:10
    Highlight Highlight Das man vor und nach Tragen von Schutzhandschuhen die Hände waschen/desinfizieren muss sollte nun wirklich klar sein.
    Das hoffe ich zumindest. Gehört wohl zum gesunden Menschenverstand. Aber eben...
    • Glenn Quagmire 06.04.2020 16:58
      Highlight Highlight Gesunder Menschenverstand? Muss man schon bald bei ProSpecieRara bestellen.....
    • SonGoku 06.04.2020 20:15
      Highlight Highlight Kleine Ergänzung: vor, nach und während! dem Tragen der Handschuhe Hände waschen/desinfizieren. Ansonsten bringts bezüglich Verbreitung von Keime effektiv nichts...
  • jimmyspeakstruths 06.04.2020 15:07
    Highlight Highlight Wir, ich zähle mich frech dazu, denkenden und/oder informierten Wesen haben eine harte Zeit. Kann man normalerweise halbwegs darüber lachen, wenn die Leute fehlgeleitet das Gegenteil von dem erreichen, was sie glauben, so ist es in so einer Zeit einfach nicht mehr lustig und nur noch traurig und man weiß im Voraus, dass die, die es betrifft, es sowieso nicht lesen oder hören wollen und werden.

    Das ist kein „Diss“, nur eine Beobachtung der fehlenden Wissenskultur. Heute darf jeder besser wissen, völlig egal wie viele Fakten auf der Strecke bleiben. Wann haben wir aufgehört einander zu bessern?
  • NotWhatYouExpect 06.04.2020 15:01
    Highlight Highlight Ich finde das schon etwas Arrogant wie er dies erläutert....

    "Man rennt nicht mit Gummihandschuhen durch die Gegend, es sei denn, man möchte eine Hygiene-Sau sein. Fertig. Kann das bitte mal in die Köpfe?"

    Bis dato hab ich nur von Ihm gehört, dass dies ein Problem ist... warum hätte das also bei allen anderen schon vorher in den Köpfen sein sollen?

    Nein ich Trage keine Handschuhe auch keine selbstgebastelte/medizinische Maske.
    • DocHoliday 06.04.2020 17:55
      Highlight Highlight Ganz deiner Meinung. Man kann die Leute ganz freundlich aufklären , z.b. wie die richtige Anwendung aussieht, was es aber zu bedenken gibt, etc. In der Regel sind Menschen dann eher bereit ihre Handlungen zu überdenken. Man wird halt dann evtl nicht auf Watson,Focus etc rumgereicht, was der Herr Dr möglicherweise erreichen wollte...
  • John Smith 06.04.2020 14:52
    Highlight Highlight Bis vor kurzer Zeit hat man auch behauptet Masken bringen nichts. Aber dabei war es einfach gelogen damit das medizinische Personal keine Engpässe kriegt. Ist das nun die nächste Lüge? Kann man nicht einfach ehrlich sein und den Leuten sagen, dass hamstern gefährlich ist weil andere Menschen die Handschuhe dringender brauchen als wir?

Der Lockdown in der Schweiz dauert eher Monate als Wochen

Seit die Coronavirus-Pandemie die Schweiz erreicht hat, verändert sich unser Leben in ungeahnter Weise. Der Bundesrat hat einschneidende Massnahmen ergriffen, die unseren Alltag auf den Kopf und die Wirtschaft vor enorme Herausforderungen stellen. Noch können wir nur mutmassen, wie die Situation sich weiterentwickeln wird – ein Blick auf die Lage in Italien, wo es längst mehr Covid-19-Todesfälle gibt als in China, verheisst nichts Gutes.

>>> Liveticker zur aktuellen Entwicklung

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel