DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Junge, Kind, nachdenklich (Symbolbild)

Wie lange musst du überlegen, bis du auf die Lösung kommst? Bild: Shutterstock

Dieses Rätsel sieht schwierig aus. Aber es ist leicht – wenn du den Bogen raus hast



Hier haben wir eine Zahlenpyramide vor uns. Leider sind nicht alle Felder ausgefüllt – das soll nämlich dein Job sein. Die exakte Frage ist: Welche Zahl steht in dem eingefärbten Kästchen unten rechts?

Rätsel Zahlenpyramide Aufgabe

Bild: watson

Welche dieser Zahlen steht im eingefärbten Kästchen?

Na – war's schwierig? Falls du es nicht geschafft hast, zu ungeduldig bist oder einfach deine Lösung überprüfen willst, kannst du runterscrollen und dir die Lösung ansehen.

Achtung, nach dieser Spoiler-Warnung folgt des Rätsels Lösung!

spoiler alert

Die korrekte Antwort lautet: 1.

Das Prinzip dieser Zahlenpyramide besteht darin, dass die Summe der Zahlen aus jeweils zwei benachbarten Kästchen der darüberliegenden Zahl entspricht:

Rätsel Zahlenpyramide Lösung

Bild: watson

Wie schwierig war dieses Rätsel?

(dhr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Erkennst du diese 15 Serien an nur einem Bild?

1 / 32
Erkennst du diese 15 Serien an nur einem Bild?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jetzt gibt es einen Roboter, der Walter für dich findet

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Dinge, von denen du nicht wusstest, dass es sie gibt

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Und diese 10 Beispiele sind der Beweis.

«Häsch gwüsst, dass ...» – ein idealer Satzanfang, wenn es darum geht, erfolgreich Smalltalk zu führen. Damit dir der Gesprächsstoff auch zukünftig nicht ausgeht, haben wir 10 Dinge gesucht, von denen wir uns (bislang) nicht vorstellen konnten, dass es sie tatsächlich gibt. Doch, Achtung Spoiler, es gibt sie wirklich!

Zumindest der Theorie des Dilbert-Prinzips folgend, das von Scott Adams in seinen seit 1997 publizierten «Dilbert»-Comics und -Büchern skizziert wird.

Es besagt im Wesentlichen, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel